Die Monaco Yacht Show 2017 wurde erweitert, um mehr Platz für größere Superyachten zu bieten. Auch im Jahr 2017 sind wir rund um die Uhr zu Foto- und Videoproduktionen bereit und im Einsatz.

Fotografie zur Monaco Yacht Show 27.09.2017 bis 30.09.2017

Fotografie Yachten auf der Monaco Yacht Show von Fotografen in Monaco

Monaco Yacht Show im Port Hercule

Zur Monaco Yacht Show sind alle Yachtliegeplätze im Hafen ausgebucht. Zur Yachtmesse werden jedoch die Ankerplätze mit schwimmenden Stegen und Ankerplätzen erweitert.

Monaco Yacht Show Port Hercule

Vorschau auf die Monaco Yacht Show 2017

Tägliche Öffnungszeiten sind von 10 Uhr bis 18.30 Uhr. Haupteingang: Darse Sud. Andere Eingänge: Quai Chicane, Parvis Sud

Monaco Yacht Show 2014

Die Monaco Yacht Show präsentierte beeindruckende 115 Superyachten und 510 Unternehmen auf der weltweit wichtigsten Yachtausstellung.

Fotograf in Monaco fotografiert Yachten auf der Monaco Yacht Show

Superyacht Fotoshooting

Fotografie Superyacht im Hafen Port Hercule auf der Monaco Yacht Show

Die größten Yachten auf der Monaco Yacht Show

Die größte Neuheit Superyacht Equanimity mit 91,50 Metern Länge, präsentierte die Oceano Werft aus den Niederlanden. Bis zu 26 Passagiere können in neun Kabinen, darunter eine Master-Suite, beherbergt werden. An Deck befindet sich ein 20 Quadratmeter großer Pool und eine Wellness-Area. Die Luxusyacht wird von 28 Crew-Mitgliedern betrieben. Mit Kino und Fitness-Studio an Bord bleiben auf der 19,5 Knoten (36 km/h) schnellen Superyacht kaum Wünsche offen. Grace E mit 73 Metern Länge und 16,5 Knoten (30,6 Km/h) Geschwindigkeit von der italienischen Perini Navi Group, wird mit einem speziellen Hybrid-System aus Dieselmotoren und E-Maschinen angetrieben. Der Hybridantrieb macht die Charteryacht besonders leise und vibrationsarm für ein angenehmes Reisen.

Neue Yachten auf der Monaco Yacht Show 2014

Overmarine Group aus Italien präsentierte die 49,9 Meter lange Mangusta 165 E für 10 Gäste und sieben Crew-Mitglieder. Vier Dieselmotoren mit je 2600 PS bringen die Superyacht auf eine Geschwindigkeit von bis zu 33 Knoten (70 km/h). Admiral von der italienischen Sea Group hatte die Flying Dragon, eine 44,8 m lange, 27 Knoten (50 km/h) schnelle, komplett aus Aluminium gefertigte Superyacht mit 2400 PS vorgestellt. Southern Wind Shipyard aus Südafrika brachte eine 31,78 Meter lange Segelyacht Farfalla mit 270-Grad-Panoramafenster im Salon zur Monaco Yacht Show. In der Garage des Segelschiffs findet ein 4 Meter langes Beiboot Platz. Vier Crew-Mitgleider steuern das Schiff und betreuen bis zu acht Gäste.


Monaco Yacht Show Neuheiten 2013

Die Monaco Yacht Show veranstaltete 2013 erstmalig am 24.09.2013 den Monaco Yacht Show Yachtgipfel im Grimaldi Forum. Die neue Veranstaltung sollte Yachtbesitzer, Yachtkäufer und Haptakteure der Yachtbranche zusammenbringen. Langfristiges Ziel ist, Monaco für Yachtbesitzer und die gesamte Yachtbranche noch attraktiver zu gestalten. Das Sommer-Magazin der Monaco Yacht Show 2013 diskutierte zukunfsweisende Themen: Wie werden Yachten in Zukunft aussehen? Das Erscheinungsbild der Yachten wird in Zukunft von der Automobilindustrie geprägt, da immer mehr Automobildesigner als Yachtdesigner tätig sind.


Das Red Arrows Royal Air Force Aerobatic Team auf der Monaco Yacht Show
Spektakuläre Flugshow der Red Arrows in Monaco

Die Red Arrows boten auf der Monaco Yacht Show eine fesselnde Aerobatic Show.

The Red Arrows, Royal Air Force Aerobatic Team flogen auf der Monaco Yacht Show 2013.
Die Flugshow sollte die Exzellenz der britschen Industrie promoten. Superyacht UK kündigte die Red Arrows Aerobatic Flugshow für Donnerstag 26. September 2013 um 14 Uhr im Port Hercule, Monaco an. Das Red Arrows Team ist bei der Royal Air Force in Lincolnshire stationiert. Die Piloten fliegen Tornado GR4, Tornado F3, Harrier GR 7/9 und Typhoon Maschinen. Superyacht UK (SYUK) ist ein Verein der British Marine Federation (BMF) die Interessen der britischen Superyachtindustrie zu Hause und international vertritt. Zu den 220 Mitgliedern zählen führende Designer, Hersteller, Marken wie Princess Yachts, Burgess, Pendennis, Sunseeker, Redman Whiteley Dixon.

Monaco Yacht Show Weltpremieren und Highlights 2013

Auf der Monaco Yacht Show werden neue Produkte wie Tender, Uhren und Schmuck vorgestellt. Als Journalist auf der Monaco Yacht Show 2013 möchte ich die beeindruckensten Yachten erwähnen:

CRN S.P.A. zeigt am QUAI DE L'HIRONDELLE die 2013 gebaute Megayacht CHOPI CHOPI mit 80m Länge. Sie war die größte Motoryacht, die von CRN gebaut wurde. HEESEN YACHTS präsentierte am QUAI DES ETATS-UNIS die GALACTICA STAR, eine 2013 gebaute Motoryacht mit 65.00 m Länge. AMELS stellte zwei 2013 gebaute Motoryachten vor: EVENT mit 60.00 m Länge und TBC mit 55.00 m Länge. CRN S.P.A. präsentierte J'ADE, eine 2012 gebaute Motoryacht mit 58.20 m Länge. CMB YACHTS stellte die 2012 gebaute Motoryacht ORIENT STAR mit 46m Länge aus. CAMPER & NICHOLSONS INTERNATIONAL präsentiert die MYSTIC, eine 46m Motoryacht. Die Luxusyacht hatte 2011 den International Yacht Design Award (Power Yacht über 40m) gewonnen. Der neueste von Modedesigner-Teams gestaltete Eurocopter wurde an Bord der 86 Meter-Yacht Quatronelle ausgestellt.


Die Geissens und ihr Traumschiff waren nicht auf der Monaco Yacht Show

Die Geissens, RTL II Lieblingsmillionäre Carmen Geiss und Robert Geiss aus Monaco kauften sich angeblich laut Fernsehstory die Luxus-Yacht Indigo Star und wollten mit RTL II über die Weltmeere schippern. Doch das 38m lange Traumschiff der Geissens lag im Hafen von Mallorca fest. Der Grund war laut Pressemeldungen: Der Kapitän und die gesamte Crew hatten das Handtuch geschmissen und die Yacht verlassen. Der Umgangston von Carmen Geiss und Robert Geiss mit dem Personal sei angeblich katastrophal und für das Personal unerträglich gewesen. Sie sagten angeblich über ihr Personal: "Ich will keinen Kontakt mit denen." Das waren vermutlich nicht die richtigen Umgangsformen mit Kapitän und Crew. Die Yacht der Geissens wurde im August 2013 außer Betrieb genommen. Das Geisterschiff Indigo Star mußte in der Hauptsaison ohne Kapitän und Crew im Hafen von Mallorca bleiben. Das Luxusschiff kehrte am 09. September kurz nach Monaco zurück. Im Jahr 2014 lag die Indigo Star überwiegend in der Türkei im Hafen. Im Hafen kann mit einer Luxus-Charteryacht nur als Partyschiff Geld verdient werden. Viele fragen sich, ob Robert Geiss Eigentümer der Indigo Star ist oder war?


Fotograf Monaco Yacht Show
Fotoshootings zur Yachtmesse in Monaco
Quai Antoine 1er · 98000 Monaco
Telefon: +33 970406460