Fotografen wie Karl Lagerfeld und Helmut Newton lebten in Monaco. Sie sind durch ihre zeitlose Fotografie und spektakulären Veröffentlichung der Fotos in Erinnerung geblieben.


Karl Lagerfeld fotografierte Claudia Schiffer in Monaco

Die Karriere von Karl Otto Lagerfeld als Modefotograf startete im Jahr 1987. Karl Lagerfeld fotografierte das Top-Modell Claudia Schiffer im Garten der Villa La Vigie in Monaco.

Fotograf in Monaco fotografiert Villa La Vigie Wohnsitz und Arbeitsplatz des deutschen Fotografen Karl Lagerfeld in Monaco

Villa La Vigie in Monaco

Residenz von Karl Lagerfeld in Monaco

Fotograf Karl Lagerfeld fotografierte in Monaco

Karl Lagerfeld war mit den Fotoaufnahmen in einer Chanel-Pressemappe nicht zufrieden. Deshalb engagierte er einen Fotoassistenten, besorgte eine Hasselblad-Kamera und fotografierte die Pressemappe nochmals selbst. Sechs Monate später fotografierte Lagerfeld in Paris auch die Bilder für Editorial, Katalog und Werbeanzeigen zur Chanel-Kollektion. Karl Lagerfeld war der Entdecker des deutschen Fotomodells Claudia Schiffer, seiner zeitweiligen Muse. Er selbst fotografierte Claudia Schiffer für mehrere Kollektionen auf dem Hügel im Garten der Villa La Vigie in Monaco. Die Fotos von Claudia Schiffer erschienen in der VOGUE und in verschiedenen Modemagazinen. Karl Lagerfeld lebte, fotografierte und arbeitete mehr als 10 Jahre in der Villa La Vigie. Das Anwesen steht auf einer Landzunge oberhalb des Monte-Carlo Beach Hotels. Von der Villa hat man einen herrlichen Panoramablick auf das Mittelmeer. Aussicht auf die Luxusyachten vor Monaco, das Fürstentum Monaco und Roquebrune-Cap-Martin. Die Residenz hat etwa 600 Quadratmeter Wohnfläche auf 3 Etagen, 6 Schlafzimmer, 4 Badezimmer, zwei Ankleidezimmer, eine 230 Quadratmeter großer Terrasse und einen Jacuzzi.


Fotograf Karl Lagerfeld fotografierte den Pirelli Kalender 2011

Karl Lagerfeld wurde von Pirelli ausgewählt, die Bilder für den Kalender 2011 zu fotografieren. Normalerweise sind auf den Fotos im Pirelli Kalender ausschließlich unbekleidete Frauen an exotischen Orten zu sehen. Doch Karl Lagerfeld fotografierte seine weiblichen Modelle und Baptiste Giabiconi anders als erwartet vor einem schwarzen Hintergrund. Der Fokus liegt nicht auf dem Körper der Fotomodelle, sondern auf der Inszenierung der Modelle als griechische Götter. Im Pirelli-Kalender wurde Baptiste Giabiconi von Karl Lagerfeld als griechischer Gott inszeniert fotografiert. Die Fotos für den Pirelli Kalender Mythology hat Karl Lagerfeld in seinem Pariser Atelier, seiner Bibliothek fotografiert. Er greift seine große Leidenschaft, die griechische Mythologie auf und sagt: "Schauspielerinnen und Modelle verkörpern Helden und stellen den neuen Begriff des Schönen dar."


Fotograf und Designer für Hotel Métropole in Monte-Carlo

Fotograf Karl Lagerfeld hat im Jahr 2012 für das Hotel Métropole in Monte-Carlo das Kunstwerk “Ulysses’ Journey around the Mediterranean Sea” fotografiert. Der Chanel-Chefdesigner und Creative Director gestaltete die Pool-Dekoration im Hotel Métropole in Monte-Carlo. Karl Lagerfeld inszenierte seine Fotomodelle elegant and zeitlos mit Schwarz/Weiss-Fotografie.

Helmut Newton fotografierte Pirelli Kalender 2014 in Monaco


Eine Sonderedition des italienischen Reifenherstellers Pirelli zum 50. Jubiläum präsentiert Fotografien von Helmut Newton. Der Pirelli-Kalender 2014 ist nicht neu fotografiert, die fast 30 Jahre alten Fotos wurden im Jahr 1985 von Helmut Newton erstellt aber bisher nicht veröffentlicht. Die Fotoproduktion lagerte bisher im Geschichtsarchiv des Unternehmens geheim unter Verschluss. Der deutsche Fotograf fotografierte die Modelle im Mai beim Grossen Preis von Monaco an seinem Wohnort.


Fotograf Helmut Newton und Alice Springs in Monaco

Berühmte Fotografen haben mit ihrer Fotografie millionen Menschen fasziniert. Fotograf Helmut Newton lebte mit seiner Frau June Newton, die unter dem Schauspielerpseudonym June Brunell bekannt war in Monaco. June Newton war in den 70iger Jahren eine gefragte Fotografin. Sie fotografierte unter dem Pseudonym Alice Springs ein eigenes, bedeutendes Porträtwerk. Helmut Newton arbeitete für die australische Ausgabe der VOGUE. Er wurde durch seine innovative, provokative Fotografie bekannt. Es folgten die französische, italienische, amerikanische und deutsche Ausgabe der VOGUE sowie weitere Modezeitschriften. Der Fotograf Helmut Newton wurde 1992 mit dem Kulturverdienstorden Officier des Arts, Lettres et Sciences, Monaco ausgezeichnet. Fürst Rainier III. von Monaco stiftete den Kulturverdienstorden am 31. Dezember 1952. Der Orden kann an alle Personen verliehen werden, die sich für Kunst, Literatur und Wissenschaft verdient gemacht oder zum kulturellen Ruhm des Fürstentums Monaco beigetragen haben.


Fotografen in Monaco
Professionelle Fotografie in Monaco
Quai Antoine 1er · 98000 Monaco
Telefon: +33 970406460